Aktuelles

Intelligenz ist erblich! Was heißt das?

"Erblichkeitsfragen haben ein extremes Brisanzpotenzial, weil sie ideologisch hoch aufgeladen sind und dementsprechend rasch zu extremen Attributierungen führen: rassistisch, sozialdarwinistisch, biologistisch, positivistisch. Erblichkeitsfragen führen zwangsläufig zu den Kontroversen: Erbe gegen Umwelt, Natur gegen Kultur, Gene gegen Erziehung, Begabung
gegen Lernen, Nativisten gegen Kulturdeterministen. Die Erblichkeitsforschung der letzten Jahrzehnte hat bzgl. der Intelligenz eine klare Antwort gegeben...

Eine Betrachtung von Josef Leisen Studiensemniar Koblenz

Weiterlesen …

Gratulation an Dipl. Psych. Karin Schmausser

Frau Schmausser wurde 2014 durch das BMWI (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) Vorbildunternehmerin zur Förderung der Selbstständigkeit von Mädchen und jungen Frauen in Schulen und Hochschulen.

Sie wurde unter 360 Bewerberinnen ausgewählt, als Vorbild-Unternehmerin anderen Frauen und jungen Mädchen ihre Begeisterung für die Selbständigkeit nahe zu bringen. Ziel des Projektes ist es, den Anteil von Frauen als Unternehmerinnen zu steigern.

Wir gratulieren unserer Kooperationspartnerin für Hochbegabung zu dieser Wahl und zu Ihrerm Engagement und Ihrer Leistung!

 

Weiterlesen …

Magazin Hochbegabung

Das Kulturmanagement Network Magazin widmete sich in seiner Ausgabe vom Oktober 2012 dem Thema Hochbegabung.

Auch wenn die PDF Datei nicht neu ist bleibt sie aktuell und lesenswert. Aus dem Inhalt:

  • Aufklärung: Hochbegabung. Im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Schneider Universität Würzburg
  • Intellugenz testen - Begabung fördern
  • Intelligenz setzt sich nicht von alleine durch
  • Begeisterung ist Doping für Geist und Hirn
  • Savants
  • "Du bist ja begabt - ich aber nicht"

Die 53 Seiten starke PDF Datei "Hochbegabung" kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Weiterlesen …

Verschiedenheit als Bereicherung wahrnehmen

"Wer viel leistet, erfährt in unserer Gesellschaft zumeist Wertschätzung. Hochbegabte Projektingenieure leisten auch viel, werden aber häufig von Kollegen und Vorgesetzten verkannt, so Heinz-Detlef Scheer. Er erklärt, was unter Hochbegabung verstanden wird, und wirbt für Verständnis für das Anderssein von Hochbegabten. Auch liefert er Lösungsansätze, was Hochbegabte selbst, deren Vorgesetzte und Kollegen tun können, damit sie entspannt und erfolgreich zusammenarbeiten" 

Fachbeitrag im Projekt Magazin zum Thema Hochbegabung

 

Weiterlesen …