Der richtige Coach - Checkliste

Nach diesen Überlegungen nun eine Art Checkliste, die als Entscheidungshilfe auf der Suche dienen kann:

  • Haben Freunde oder Bekannte, evt. auch der Hausarzt Erfahrungen? Können sie jemanden empfehlen? Das ist zwar keine Garantie, dass dieser Therapeut auch für mich passt, aber ein guter Ausgangspunkt.
  • Bieten gemeinnützige Träger (Kirchen, Krankenkassen, Sozialstationen) eventuell Beratungsgespräche an? Vielleicht gibt es hier eine Möglichkeit, sich unkompliziert und preiswert kundig zu machen.
  • Wie gefällt mir die Internetpräsenz des Therapeuten? (Sofern er/sie eine hat) Wie gefallen mir die Farben, die Wortwahl, die Aufmachung? Wird die Arbeitsweise kurz erklärt? Werden Referenzen aufgeführt? Gibt es deutliche Angaben über die Bezahlung? Gibt es eine kostenlose oder kostengünstige Schnupperstunde? Werden Möglichkeiten für Arbeitslose/Studenten/Rentner angeboten?
  • Habe ich vielleicht von jemand schon etwas gehört oder gelesen, was mich anspricht?
  • Gibt es für mein Problem vielleicht eine Selbsthilfegruppe in meiner Gegend?
  • Habe ich schon sehr lange anhaltende, schwerwiegende Probleme? Dann sollte ich mich vielleicht eher  in die Richtung Psychiater/Psychologe mit langjähriger Berufserfahrung orientieren.
  • Der Vollständigkeit halber: Hat die Person eine akademische Ausbildung/Titel, ist sie einem/mehrer Berufsverbände angeschlossen, steht sie im Telefonbuch/Branchenverzeichnis?
    (Allerdings halte ich die letzten nicht für Auswahlkriterien. Nur weil jemand eine akademische Ausbildung hat muss er/sie für mich nicht das richtige "Vehikel" sein, irgendwo hin zu kommen. Aber das ist meine persönliche Meinung).