Online Befragung zum Thema Hochbegabung

Liebe Besucher dieser Internet-Seite,

im Rahmen meines postgradualen Studiums der Ehe-, Familien- und Lebensberatung an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen schreibe ich gerade an meiner Masterthesis

„Irgendwie anders – oder doch nicht? Hochbegabte Klientinnen und Klienten in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung“. Dazu mache ich eine Online-Befragung.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich viele die Zeit nehmen würden, meinen Fragebogen online auszufüllen. Dieser wird selbstverständlich anonym und ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke ausgewertet.

Sie unterstützten mich damit in meiner Forschungsarbeit und tragen dazu bei, weitere Erkenntnisse für die Beratungs-Arbeit zu gewinnen.

Zum Fragebogen gelangen Sie über den Link:

Zur Umfrage

 

Zur weiteren Erklärung:

Als ich angefangen habe, mich mit dem Thema Hochbegabung bei Erwachsenen zu beschäftigen, musste ich feststellen, dass ich zwar reichlich Literatur über hochbegabte Kinder finde, aber nur wenig über Erwachsene. Außerdem gab es Vermischungen u.a. mit dem Thema Hochsensibilität und verschiedenen Krankheitsbildern. Ich habe mich entschieden, den Schwerpunkt meiner Arbeit auf das Thema intellektuelle Hochbegabung zu legen, ohne damit eine Wertung bezüglich aller anderen Aspekte vornehmen zu wollen.

Ein großer Teil der Forschung beschäftigt sich damit, wie Hochbegabte zu beruflich erfolgreichen Menschen werden, die der Wirtschaft und Gesellschaft nützlich sein können. Wie aber geht es hochbegabten Erwachsenen in den anderen Fragen ihres Lebens, die sich neben der Frage nach beruflichem Erfolg allen Menschen stellen? Wie gehen sie mit ihrem Leben um, wo finden sie ihre Bestätigung und Sinn, wie gestalten sie Partnerschaften und Beziehungen? Inwiefern haben die Besonderheiten, die für intellektuell hochbegabte Kinder und Jugendliche beschrieben werden, in der Welt der Erwachsenen noch eine Bedeutung? Was macht aus psychischer und sozialer Sicht hochbegabte Erwachsene besonders?

Mir ist es ein Anliegen, in unserer Beratungsarbeit an Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen hochbegabten Erwachsenen besser gerecht zu werden und möchte mit meiner Forschungsarbeit ergründen, was dazu notwendig ist. Nach eingehender Literaturanalyse habe ich einen Fragebogen gestaltet mit dem Ziel ergänzende Erkenntnisse bzgl. Besonderheiten in der Beratung von Erwachsenen zu gewinnen.

 

Ich danke Ihnen ganz herzlich für eine Teilnahme an meiner Online-Befragung.

Viele Grüße

Nina Müller-Martin

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dir Rätselhaften